Poolfilter

Wenn man einen Filter an seinen Pool anbringen will, ist dies meistens keine einfache Angelegenheit, da ein solcher Anschlüsse an den Kanal braucht und Rohre für die Wasserversorgung. Ebenso muss man sich in diesem Fall auch um den hohen Wasserverbrauch sorgen machen. Anders sieht es da aus, wenn man sich für einen Poolfilter der Firma Desjoyaux entschieden hat.

Denn diese Filter sind frei von unterirdischen Anschlüssen und werden nur direkt mit dem Pool verbunden. Durch einen Skimmer und Filtersack werden alle Verschmutzungen schnell und sicher aus dem Pool gefiltert, sodass man diesen stets nutzen kann.

Poolfilter - Filtersystem zur Poolreinigung

Poolabdeckung

Eine Poolabdeckung ist für den Poolbesitzer mit einer ganzen Reihe von Vorzügen verbunden. Alles, was den Pool verschmutzen kann - auch Blätter und Insekten - kann nicht hineinfallen, sodass die Poolreinigung erfreulich komfortabel ausfällt.

Durch die Poolabdeckung kann das Wasser bei Sonneneinstrahlung nicht verdunsten. Das bedeutet: Weniger Wasser ist nachzufüllen und auch die Temperatur ist höher. Es werden also Wasser- und Heizkosten gespart.

Bei der Poolabdeckung gibt es heute die unterschiedlichsten Arten. Der Klassiker ist die unkomplizierte Folienabdeckung. Alternative ist die automatische Rollenabdeckung, die es ober- und unterflur gibt. Die relevanten Sicherheitsnormen werden dabei selbstverständlich eingehalten.

Poolabdeckung

Poolüberdachung

Poolüberdachungen sind ein wichtiges Zubehör. Ihre Hauptvorteile sind die Sicherheit und die Sauberkeit. Denn weder Personen noch Blätter, Staub oder Schmutz können in den Pool hineinfallen. Dies reduziert auch die lästige Algenbildung im Pool oft erfreulich.

Wärmeres Wasser ist in der Regel eine weitere Folge der Poolabdeckung, da mit ihr als Side-Effekt ein praktischer Treibhauseffekt genutzt werden kann. Energiekosten zum Heizen können also eingespart werden.

Auch Wassersparen ist möglich, da durch die Poolabdeckung weniger verdunsten kann. Wer sich für eine Poolabdeckung interessiert, sollte ein Modell ohne Schienen wählen. Die Schienen könnten eine Stolperfalle darstellen. Außerdem führt Schmutz in den Schienen zu Problemen beim Öffnen und Schließen.

Poolüberdachung

Poolheizung

Ein angenehmes Bad im Pool ist ab einer Temperatur zwischen 22 und 28 Grad möglich. Um eine ideale Benutzung zu gewährleisten empfiehlt sich eine Poolheizung. Sie ermöglicht eine verlängerte Badesaison und einen ganzjährigen Betrieb.

Die Wärme kann durch einen elektrischen Heizer erzeugt werden, was schnell geht, jedoch teuer im Stromverbrauch ist. Günstiger ist da schon die Nutzung der Hausheizung.

Auch eine moderne Solarabdeckung speist das Wasser mit angenehmen Temperaturen. Erhitzt die Abdeckung den Pool an heißen Tagen zu sehr, kann ein Umwandler, die Luft-Wärmepumpe, Abhilfe schaffen. Diese ist auch ideal zum Erwärmen, da das leistungsstarke Gerät nur geringe Verbrauchskosten hat.

Poolheizung

Gegenstromanlage

Auch der kleinste Pool eignet sich für Schwimmer. Doch kommt es hier auf das Equipment an. Wichtig ist bei der Planung, ob beim Schwimmen genug Abstand zum Beckenrand gewährleistet ist. Dann muss der Poolbesitzer entscheiden, ob er langsam und ruhig schwimmen möchte oder eher der sportliche Typ ist.

Ob er Brustschwimmen betreibt oder im Wasser die Herausforderung sucht und Kraul oder Freistil schwimmt. Für moderates Schwimmen bietet sich eine Poolfilteranlage von Desjoyaux an, die bereits eine Gegenstromfunktion integriert hat.

Mit einer richtigen Gegenstromanlage ist man jedoch immer auf der sicheren Seite. Diese lässt eine individuelle Einstellung auf den jeweiligen Schwimmtyp zu und garantiert damit Spaß im Pool.

Gegenstromanlage